Technische Informationen

Die folgenden Informationen sind für EDV-Zuständige gedacht und beziehen sich auf den Windows Desktop-Client von todo.service.

Systemvoraussetzungen

Der Desktop-Client von todo.service verwendet das Microsoft .NET Framework 4.7.2 als einzige „Voraussetzung“. Das heißt die Systemvoraussetzungen sind mit denen des Frameworks identisch. Sie finden diese hier aufgelistet (Änderungen von Seiten Microsoft vorbehalten).
Auf regulär gewarteten Systemen mit Windows 7 (und höher) sollte ein kompatibles Framework vorhanden sein.

Installation

Zur Installation und Aktualisierung verwenden wir das Installations-Framework „Squirrel for Windows“.
Die Installation ist voll automatisiert und kommt ohne Benutzerinteraktion aus. Es sind keine erhöhten Benutzerrechte („Administratorrechte“) erforderlich und die Installation erfordert keinen Neustart.

Die notwendigen Programmdateien werden im Verzeichnis %localappdata%/todoServiceWin abgelegt. Die dort befindliche todoWPF.exe wird als Desktopverknüpfung aufgerufen und fungiert als „Launcher“ für die jeweils aktuelle Version.

Struktur des Installationsverzeichnisses

Darüber hinaus werden keine Dateien im angelegt und bis auf einen Registry-Eintrag zur Deinstallation werden keine Veränderungen am System vorgenommen.

Ein MSI-Paket zur verteilten Installation steht unter den Downloads an der rechten Seite zur Verfügung.

Digitale Signatur

Das Setup-Programm, MSI-Installationspaket und alle installierten Binär-Dateien verfügen immer über unsere digitale Sginatur.

Beispiel der digitalen Signatur der „Dresen und Grün GbR“

Updates

Updates sind obligatorisch und verlaufen ebenfalls vollautomatisch ohne Benutzerinteraktion. Bei einem Update wird die neue Version in ein neues Verzeichnis geladen und der Launcher so aktualisiert, dass ab dem nächsten Aufruf die neue Version gestartet wird. Der Endbenutzer wird über diesen Vorgang informiert, nach Abschluss der Installation startet der Desktop-Client.

Konfiguration

Eine lokale Installation des todo.service Desktop-Clients ist prinzipiell konfigurationsfrei, das heißt die für den angemeldeten Benutzer relevante Service-Konfiguration wird immer aus der online-Datenbank bezogen. Lediglich für eventuelle Proxy-Zugangsdaten wird eine Installationsspezifische Konfigurationsdatei im Verzeichnis %appdata%/todo.service/desktop angelegt. Daneben weitere Verzeichnisse für Protokolldateien und lokale Zwischenspeicher.

Struktur des Anwendungsdatenverzeichnisses (Änderungen vorbehalten)

Die Konfiguration besteht aus XML-Dateien, die entweder direkt oder über die Client-Software bearbeitet werden können.

Service Zugriff

Für den Zugriff auf den Online-Service benötigt die Client-Software Zugriff auf folgende Adressen, jeweils per HTTPS-Protokoll (Port 443):

  • tododev.documents.azure.com (CosmosDB Datenbank)
  • *.todoservice.app
    • todo.todoservice.app (Login-Broker)
    • download.todoservice.app (Software-Updates)
    • storage.todoservice.app (Dateianhänge)
    • debug.todoservice.app (Dienste für Beta-Version)